Montag, 25. November 2013

Geschafft

 
Geburtstage und Weihnachten werfen ihre Schatten voraus und so entstehen derzeit immer mehr kleine Geschenke:
 
 
Schwesternwärmer, einfach r/l gestrickt und dann die Muschelkante drangehäkelt, der Daumen erhält einen extra Eingang
 

 Freundinnenloop, Geschenk einer lieben Freundin, natürlich in meinen Lieblingsfarben grün und gelb, vielen Dank liebe Ostseemasche!
 

 Y-Schal, selbst auf der Strickmaschine gemacht und jetzt superstolz
 Musikantensocken, für eine fröhliche Melodie,
                                                           Das Leben ist schön!
 
Liebe Grüße an alle, die hier reinschauen. Ich schick Euch einen Sonnenstrahl, wenn auch in eisiger Kälte!
Eure jungine
 
 


Mittwoch, 20. November 2013

Herbst

Hallo Ihr Lieben,
man kann es nun nicht mehr leugnen: der Herbst ist voll da und der Winter steht vor der Tür.

Wenn man genug Holz vor der Hütten hat, kanns jetzt richtig gemütlich werden und ich freu mich auch schon ein wenig auf die langen Abende im warmen Zimmer. So viele Ideen warten darauf, verwirklicht zu werden! Ein paar Sachen hab ich an den letzten Regentagen auch schon geschafft, schaut her:

  1. Freundinnen-Socken für Kuschelabende; pflanzengefärbt im letzten Sommer mit kanadischer Goldrute und Pulswärmer schnell mal unter der Jacke. Für Handschuhe ist es ja doch noch ein wenig zu warm.

     
  2. ein Zipfelchen für mich nach der folgenden total einfachen Anleitung: 45 Maschen mit Nadeln Nr. 8 anschlagen und in Runden ca. 30 cm stricken, dann den Schlauch teilen und nochmal 30 cm gerade hoch stricken, den Schlauch wieder schließen und über ca. 50 cm gleichmäßig Maschen abnehmen bis nur noch 4 da sind, diese Maschen zusammenziehen und die Spitze mit Perlen verzieren, Schnitt hab ich auch gleich mit beigefügt. Viel Spaß beim Ausprobieren! 


 Ach ja, und dann hab ich von einer Freundin noch wunderbare Alpaka-Wolle in weiß und apricot bekommen. Ein wahrer Handschmeichler und lässt sich wunderbar auf meinem Spinnrad verarbeiten, wie man schon sieht.
Ich weiß auch schon, was ich draus mache, aber ich verrate es noch nicht.
 
Und ein bißchen Hexenküche hab ich auch noch gespielt und wieder mal mit Pilzen gefärbt. Ich hatte Erlenporlinge gefunden, die ein wunderbares gelb, auf Seide sogar orange färbten. Und mein Papier, welches ich aus Birkenporlingen hergestellt habe, trocknet gerade so vor sich hin, sieht aber schon toll aus.


schillernder Erlenporling



färbt meine Lieblingsfarbe gelb

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ich wünsche Euch allen auch so viel Elan, wie ich ihn im Moment habe. Und lasst mal hören, was Ihr so macht!
 
Bis zum nächsten Mal habt eine schöne Zeit! Eure jungine